Kriminalfälle von der Couch aus lösen

21 Aug 2020

 

Sollten Privatpersonen mit eingebunden werden, wenn Ermittler nicht mehr weiter wissen oder wollen?

 

In den USA können Privatpersonen sich Kriminalakten zuschicken lassen von z.B. Fällen von vermissten Personen oder Fälle aufnehmen, die die Polizei nicht weiterverfolgt. Diese "Hobby-Ermittler" finden dann via Internet-Recherche die vermissten Personen oder liefern Hinweise. Könnte dies auch eine Lösung für andere Länder wie z.B. Deutschland sein?

 

Ist es mit dem hierzulande so betonten Datenschutz vereinbar diese geschützten Daten herauszugeben?

 

Kann man es in Kauf nehmen, dass solche Ermittlungen auch in falsche Richtungen laufen und falsche Verdächtige beschuldigt werden?

 

Bietet sich hier ein neues Gebiet für technische Innovationen oder neue Berufe?

 

Eure Meinung ist gefragt

Lasst uns Querdenken und neue Perspektiven entwickeln

Schreibt unten in die Kommentare

 

 


Andere Neuigkeiten