Brauchen wir Atomkraft, um das Klima zu retten?

Eigentlich ist Atomkraft ein Auslaufmodell. Doch für den Kohleausstieg bis 2025 und die Umstellung auf klimaneutrale Energieversorgung könnte sie eine wichtige Rolle spielen. Denn derzeit sieht es nicht so aus, dass Deutschland vollständig auf Erneuerbare Energien umstellen kann. Die nötigen großen Stromspeicher zum Abdecken von Schwankungen in der Stromproduktion fehlen – obwohl geeignete Technologien (z. B. H2, LOHC) vorhanden wären. Die nach den bisherigen Konzepten nötigen neuen Stromtrassen von Nord nach Süd stoßen in der Bevölkerung auf Ablehnung. So lässt sich absehen, dass Kohlekraftwerke nicht abgeschaltet werden können. Die Lösung wäre die vorhandenen Atommeiler länger in Betrieb zu lassen oder sogar neue Atomtechnologien zu entwickeln.

Wäre Atomstrom die bessere Alternative zu Kohlekraftwerken, um unsere Stromversorgung unabhängig von natürlichen Schwankungen bei Erneuerbaren Energien zu machen?

Wäre der Ausstieg aus dem Atomausstieg zu verantworten?

Welche neuen Atomtechnologien böten größere Sicherheit?

Oder wären moderne Kohlekraftwerke mit leistungsstarken Filtern eine Lösung? 

Welche Meinung und welche Ideen hast du?

Andere Neuigkeiten