Sollten Chefs per Los bestimmt werden? 

29 Dez 2020

Sollten Chefs per Los bestimmt werden? 

An der Universität Zürich wurde erforscht, was passierte, wenn Chefs per Los ausgewählt werden. Dabei hat sich gezeigt, dass die Teams bessere Ergebnisse erzielten als Vergleichsgruppen. Bedingung war allerdings, dass zunächst eine Gruppe geeigneter kompetenter Kandidaten gebildet wurde, aus der dann der Chef per Los bestimmt wurde. Durch dieses Verfahren, die fokale Zufallsentscheidung, würden Überheblichkeit und Machtmissbrauch im Management verhindert und der Frauenanteil in Chefetagen erhöht. Ein weiterer Vorteil: Die unterlegenen Konkurrenten kooperieren problemlos mit dem neuen Chef. Sie können ja ihr Gesicht wahren, da der Zufall entschieden hat. Bei der Leistungsauswahl ist dies nicht der Fall. Am besten, so die Forscher aus der Schweiz, sollten die Führungsspitzen auf diese Weise ausgewählt werden. Dann erst sollte das Verfahren auf untere Führungsebenen ausgedehnt werden. Die Forscher erwarten davon eine positive Auswirkung auf die Wirtschaft.

Würdest du die Zufallsauswahl aus einer Gruppe kompetenter Manager begrüßen, um die Führungsspitze eines Unternehmens zu besetzen?

Würdest du eine Niederlage bei der Auswahl leichter verkraften, weil es ja nur Zufall war?

Wenn du so an die Spitze eines Unternehmens kämst, würdest du dich dabei wohlfühlen?

Wäre das Ansehen des so ausgewählten Chefs hoch genug, um die Mitarbeiter zu führen?

Würden kompetente Frauen dadurch häufiger an die Führungsspitze gelangen?   

Sollten Chefs per Los bestimmt werden?

Lass es uns wissen und diskutiere mit!


Andere Neuigkeiten