Wie lässt sich Homeschooling verbessern?

Die Digitalisierung an den Schulen läuft schleppend und sie ist vor allem auf Digitalisierung in den Schulen ausgerichtet. Auf digitalen Fernunterricht, wie er im Lockdown nötig ist, waren sie nicht vorbereitet. Lernplattformen wie moodle oder mebis verkraften den Ansturm nicht. Prekär ist die Lage bei Familien mit mehreren Schulkindern, die plötzlich alle einen Computer mit Kamera und Mikrophon brauchen, um am Unterricht teilnehmen zu können.

Aber auch die Lehrer sind in einer schwierigen Lage, sind sie doch auf Homeschooling nicht wirklich gut vorbereitet worden. Oft genug müssen sie auf veraltete Unterlagen zurückgreifen, nutzen E-Mail zur Kommunikation, haben Schwierigkeiten mit Plattformen, Internetanbindung, Programmen und dem Lehrplan. Und wie wird die Chancengleichheit gewahrt, wenn manche Schulen bessere Technik und findigere Lehrer haben?   

Geld für den weiteren Ausbau der Digitalisierung steht zur Verfügung, doch worin sollten Schulen investieren, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden? Laptops für alle Schüler? Schnelles Internet für die Schule? Sicherheitsinfrastruktur, um Hackerangriffe und Virenbefall zu vermeiden? Weiterbildung in Sachen Homeschooling der Lehrer? Förderung von Eigeninitiativen? Unterstützung der Eltern?

Wie lässt sich Homeschooling verbessern?

Was meint ihr?

Andere Neuigkeiten